Rechnung

Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Ihre Rechnungen.

Grundgebühren werden immer im Voraus verrechnet, Gesprächsgebühren und Festnetz-Flatrategebühren im Folgemonat. Freiminuten werden im Monat der Aktivierung anteilsmäßig ab dem Datum der Freischaltung bis Monatsende berücksichtigt.

Der Abrechnungszeitraum ist Monatsweise, vom Ersten bis zum letzten Tag eines Kalendermonats. Vereinzelt kann es zu Nachverrechnungen aus vorhergehenden Abrechnungsmonaten kommen.

Da die letzten 12 Monatsabrechnungen in der Kundenzone abgelegt sind, können Sie bequem jederzeit alle Abrechnungen online in der Kundenzone abrufen, speichern oder ausdrucken.

Sie können entweder direkt in der Kundenzone die E-Mail Rechnung aktivieren oder Sie rufen unsere kostenlosen Serviceline 0800-0699799 an.

Ihre Rechnungen werden mittels einer qualifizierten elektronischen Signatur gezeichnet. Somit können Sie die Rechnung abspeichern, ausdrucken und beim Finanzamt geltend machen.

Einwendungen gegen eine Rechnung müssen innerhalb von 3 Monaten nach Erhalt der Rechnung schriftlich per E-Mail, Post bzw. Fax an uns gerichtet werden. Bitte führen Sie unbedingt Ihre Kundennummer, die Rechnungsnummer und den genauen Grund Ihres Einspruchs an.

Bei Zahlungsweise „Erlagscheinzahlung“ ist bei jeder Rechnung ein vorgedruckter Zahlschein angehängt. Bitte verwenden Sie bei der Einzahlung nur diesen Vordruck. Achten Sie bei Einzahlung per Telebanking, dass die am Zahlschein angeführten Kundendaten, wie Kundennummer und Rechnungsnummer angegeben werden, damit die Einzahlung zeitgerecht und korrekt verbucht werden kann. In dem Feld Kundendaten im Onlinebanking tragen Sie bitte die Rechnungsnummer ein. Bitte zahlen Sie nicht mehrere Kundennummern bzw. Rechnungen mit einem einzigen Zahlschein ein, da dies zu Fehlbuchungen führen kann.

Unsere Bankverbindung:
Unicredit Bank Austria
Hauptplatz 27
A-4020 Linz
IBAN: AT951100009925465801
BIC: BKAUATWW

Zahlungen haben spätestens 10 Werktage ab Zugang der Rechnung auf unserem Konto einzulangen. Zahlungen die mittels Bankeinzug erfolgen, werden innerhalb von 3 Tagen nach Versendung der Rechnung abgebucht. Da der Bankweg einige Tage in Anspruch nehmen kann, ist es daher empfehlenswert, die Einzahlung rechtzeitig zu tätigen.

Wenn eine Rechnung in Rücklast geht, also von Ihrem Konto nicht abgebucht werden konnte, werden wir mit Rücklastspesen belastet. Die Kosten dafür werden Ihnen bei der Zahlungserinnerung aufgrund Bankrückweisung weiterverrechnet. Weiters werden für die Zahlungserinnerung EUR 6,00 zusätzlich verrechnet.

Kann der Betrag einer Rechnung nicht zum Fälligkeitsdatum auf Ihrer Kundennummer verbucht werden, wird eine Zahlungserinnerung verschickt. Da der Bankweg einige Tage in Anspruch nehmen kann, ist es daher empfehlenswert, die Einzahlung rechtzeitig zu tätigen. In der Zahlungserinnerung, welche mit EUR 6,00 Mahnspesen verrechnet wird machen wir Sie darauf aufmerksam dass ein offener Saldo besteht, weiters wird eine Dienstesperrandrohung unter Setzung einer 14tägigen Frist im Schreiben angeführt. Kommt es zu einer Solchen, stellen wir Ihnen für jede Vollsperre EUR 30,00 pro Rufnummer/Dienst in Rechnung. Nach Aktivierung der Dienstesperre erhalten Sie von uns eine Letzte Zahlungsaufforderung mit einer weiteren Frist von 7 Tagen, welche mit zusätzlichen EUR 6,00 verrechnet wird. Kann der offene Saldo bis dahin noch immer nicht auf Ihrer Kundennummer verbucht werden, sind wir leider gezwungen, die offene Rechnung an unser Inkassobüro weiterzuleiten. Um die Entsperrung zu beschleunigen, möchten wir Sie bitten den Bareinzahlungsbeleg an unsere Faxnummer 0732-662774-122 zu faxen.

Es ist nicht möglich den Zahlungstermin einer Rechnung auf Ihren Wunsch hin zu verschieben. Der Zahlungsbetrag muss bis zu dem angeführten Datum auf Ihrer Zahlungserinnerung auf unserem Konto einlangen. Da der Bankweg einige Tage in Anspruch nehmen kann ist es daher empfehlenswert, die Einzahlung rechtzeitig zu tätigen.

Es ist möglich offene Forderungen in Raten zu bezahlen. Schicken Sie uns hierfür ein formloses Ansuchen an unsere Anschrift DIALOG telekom GmbH & Co KG, Goethestrasse 93, 4020 Linz, per E-Mail an office@dialog-telekom.at oder per Fax an unsere Faxnummer 0732-662774-122.

Geben Sie darin bitte folgendes bekannt:

  • den Wunsch, eine oder mehrere offene Rechnungen in Raten bezahlen zu wollen,
  • die Anzahl der Raten bzw. den monatlichen Betrag den Sie bezahlen möchten.
  • Ihre Kundennummer, Ihren Namen sowie die Adresse,
  • eine E-Mailadresse bzw. Rückrufnummer, unter der Sie für Fragen erreichbar sind.

Da Rücküberweisungen an unsere Kunden immer gesammelt erfolgen, ersuchen wir um Geduld. Innerhalb von etwa 4 Wochen wird ein Guthaben auf Ihr Bankkonto überwiesen. Ist Ihre aktuelle Zahlungsweise „Bankeinzug“, erfolgt die Rücküberweisung automatisch auf Ihr Konto. Haben Sie „Zahlungsweise per Zahlschein“ gewählt, ersuchen wir Sie, uns Ihre Bankverbindung zur Rücküberweisung schriftlich bekannt zu geben.

Die Rechnungen können nur an die Adresse und den Vertragspartner lt. Serviceauftrag ausgestellt werden.

Seit 01.07.2006 muss bei einer Rechnung über EUR 10.000 Ihre UID Nummer auf unseren Rechnungen angeführt werden, damit Sie den Vorsteuerabzug geltend machen können. Bei Rechnungen unter EUR 10.000 kann der Vorsteuerabzug auch ohne UID-Nummer geltend gemacht werden. Gerne können Sie uns Ihre UID Nummer schriftlich bekannt geben. Ab der nächsten Abrechnung wird Ihre UID Nummer auf der Vorderseite der All-In-One Rechnung abgedruckt sein.

Verrechnung

Wie und wann wird was verrechnet, die Antworten finden Sie hier.

Es kann sein, dass die Grundgebühr nicht vom 01. des Monats bis zum letzen des Monats verrechnet wurde sondern z.B. vom 16.08.2009 bis 30.09.2009 da der Vertrag mit 16.08.2009 aktiviert wurde und für den Zeitraum vom 16.08.2009 – 31.08.2009 noch keine Grundgebühr verrechnet wurde.

Eine solche Bestätigung ist schriftlich in der DIALOG telekom Verrechnungsabteilung anzufragen.

Festnetz

Alles zum Thema Schnurlostelefon, Grundgebühr und Mobiles Festnetz auf einem Blick.

Unsere Schnurlostelefone funktionieren nur bei analogen Leitungen, es sei denn, Sie haben eine Telefonanlage mit analogen Nebenstellen.

Bei Festnetzkunden mit Betreibervorauswahl werden lediglich die Gesprächsgebühren verrechnet, sämtliche Grundgebühren oder Mehrwertnummern werden von der Telekom Austria in Rechnung gestellt. Im ersten Monat kann es daher auch zu Überschneidungen mit dem bisherigen Anbieter kommen.

Sollten Probleme beim telefonieren auftauchen, ersuchen wir Sie auf jeden Fall um eine Störungsmeldung unter unserer Hotline 0800-0699799.

Sämtliche Vertragsänderungen, wie z.B: Firmenwortlautänderungen, Namensänderungen usw. müssen schriftlich an unser Unternehmen gerichtet werden.

Festnetz Direkt ermöglicht es Ihnen, Ihre Festnetzrufnummer zu DIALOG mitzunehmen (zu entbündeln) und beim bestehenden Festnetzanbieter zu kündigen.

Nein. Sie erhalten nur mehr eine Rechnung, mit welcher Ihnen sowohl die Grund- als auch die Gesprächsgebühren aus einer Hand verrechnet werden.

Mobiles Festnetz ermöglicht es Ihnen, Ihre Festnetzrufnummer zu DIALOG mitzunehmen (zu portieren) und beim bestehenden Festnetzanbieter zu kündigen. Sie bleiben weiterhin unter Ihrer bisherigen Festnetznummer erreichbar. Alle Anrufe zu der geografischen Rufnummer (Hauptnummer) werden zum Netzabschlusspunkt (als Vermittlungsarbeitsplatz) zugestellt. Die abgehenden Gespräche über einen mit dem Netzabschlusspunkt verbundenen Apparat werden gemäß dem Tarif mobiles Festnetz vergebührt. Ihr Vorteil: Sie telefonieren mit Ihrer Festnetznummer zu den Konditionen vom mobilen Festnetz. Auf Wunsch besteht auch die Möglichkeit, eine Datenoption anzumelden. Damit haben Sie Festnetz und Internet in einem Paket.

Customer Care

Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel. Hier erhalten Sie Anworten und Informationen zu unseren Dienstleistung.

In der Kundenzone unter dem Punkt Gesprächsnachweise.

Diese können über unsere Homepage in der Kundenzone mit der Kundennummer und dem persönlichen Kundenkennwort innerhalb von 24 Monaten eingelöst werden. Die aktuelle Höhe Ihrer Bonuspunkte finden Sie auch auf Ihrer monatlichen Abrechnung.

Es wird keine Gutschrift ausgestellt, es werden jedoch die eingelösten Freiminuten in der Destination „Österreich National“ nicht verrechnet. Am Einzelgesprächsnachweis sind in einem solchen Fall die Gespräche mit € 0.- tarifiert.

Die Daten für den Telefonbucheintrag benötigen wie von Ihnen schriftlich, per E-Mail oder per FAX. Festnetz-Kunden mit Betreibervorauswahl können den Telefonbucheintrag nur direkt bei der A1 Telekom Austria beantragen.

Der Name Ihres Betreuers und seine Kontaktdaten sind in der Kundenzone auf unserer Homepage für Sie hinterlegt! Gerne stehen wir auch unter unserer kostenlosen Hotline 0800-0699799 für Fragen zur Verfügung!

Klicken Sie beim Login zur Kundenzone den Link Passwort vergessen. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link zu einer Seite, wo Sie ein neues Passwort vergeben können. Für den Fall, dass Sie noch keine E-Mailadresse bei uns bekannt gegeben haben, wenden Sie sich bitte an unsere Hotline 0800-0699799. Ihre Zugangsdaten werden dann per Post oder SMS an Sie verschickt.

Ein NÜV Formular können Sie von uns anfordern, entweder per E-Mail, Fax, Post oder telefonisch.

Sämtliche Vertragsänderungen, wie z.B: Firmenwortlautänderungen, Namensänderungen usw. müssen schriftlich an unser Unternehmen gerichtet werden.

Bei Verträgen mit vereinbarter Leistungspauschale werden diese einmal jährlich in Rechnung gestellt. Die Höhe der Leistungspauschale und die inkludierten Leistungen können Sie den jeweiligen besonderen Bestimmungen entnehmen.

Bei Produkten mit vereinbarter Wertsicherung, werden die Grundgebühren gegebenenfalls einmal jährlich an die jeweilige Entwicklung des Verbraucherpreisindexes angepasst. Details finden Sie hierzu in der Leistungsbeschreibung oder unseren AGB.

Mobil

Defekte Sim-Karte? Handy verloren? Für jedes Problem eine Lösung.

Bei der IMEI Nummer handelt es sich um eine 15-stellige Seriennummer, über die weltweit jedes Handy identifiziert werden kann. Sie können die IMEI über die Tastenkombination *#06# über die Tastatur des Handys herausfinden.

Wenn ein Handy nur mit einer Sim-Karte des Betreibers, bei dem man es erworben hat, genutzt werden kann, hat es einen Sim-Lock. Die Entsperrung ist dann nur durch diesen Betreiber möglich. Bei Dialog werden seit September 2014 nur noch entsperrte Geräte verkauft.

– Kontaktieren Sie uns bitte umgehend auf unserer kostenlosen Hotline 0800-0699799, um das Handy sperren zu lassen. Dadurch können Sie unnötige Kosten verhindern. Außerhalb unserer Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die kostenlose Magenta Serviceline: 0676 2000. Diese Hotline ist jederzeit erreichbar.
– Der Tausch einer Sim-Karte innerhalb der 12-monatigen Gewährleistung ist kostenlos. Ansonsten kostet eine neue Sim-Karte € 20,00.

Die Geschwindigkeit der übertragenen Daten ist vom genutzten Trägerdienst und dessen Verfügbarkeit abhängig. Der Empfang kann durch eine Netzfixierung verbessert werden.

– Sind bei einem Standort mehrere Netz-Technologien verfügbar, kann es durchaus sein, dass Ihr Gerät gelegentlich zwischen den unterschiedlichen Technologien wechselt es so zu häufigen Abbrüchen Ihrer Internet-Verbindungen kommt.
– Damit dies nicht passiert, empfehlen wir die Fixierung auf das stärkste vorhandene Netz über die Netzauswahl in den Einstellungen Ihres Geräts.

– Haben Sie im Smartphone die „automatische Netzwahl“ aktiv, sucht sich Ihr Gerät immer automatisch den Sender, der am stärksten strahlt und somit den besten Empfang garantiert.
– Unser Tipp: An einer EU-Außengrenze wie z.B. zur Schweiz kann die an sich sehr nützliche Funktion leider zu unerwarteten Kosten führen, wenn ein Schweizer Sender stärker strahlt als der „stärkste“ heimische. Wir empfehlen daher, bei Aufenthalten in Grenznähe zu Nicht-EU-Ländern schon vorab auf „manuelle Netzwahl“ umzustellen und das Netz auf einen EU-Sender zu fixieren.

– Die EU Roaming Regulierung von 2017 ist vielleicht besser bekannt als „Roam like at home“. Seither können Sie nämlich die Freiminuten und Frei-SMS Ihres Tarifs im EU-Raum zur Gänze wie zu Hause in Österreich nutzen, und dazu noch einen guten Teil des Datenvolumens.
– In Nicht-EU-Ländern gilt Roam like at Home nicht. Die Kosten, die hier bei einer Nutzung erwachsen, entnehmen Sie bitte wie gehabt der Tarifliste Zonenroaming. (https://www.dialog-telekom.at/mobilfunk/services-features/)

– Kunden, die innerhalb von 4 Monaten das Mobiltelefon vorwiegend im Ausland nutzen, kann ein Aufschlag pro Minute, SMS und MB verrechnet werden.
– Alle Details zur Fair Use Policy können Sie unter folgendem Link nachlesen: https://www.dialog-telekom.at/mobilfunk/services-features/

Bei Gesprächen oder SMS von Österreich ins Ausland handelt es sich nicht um Roaming, sondern um Auslandsverbindungen. Das bedeutet natürlich, dass Sie die unlimitierten Freiminuten und SMS Ihres Tarifs zwar für die Roamingverbindungen bei Aufenthalten im EU-Raum nutzen können, nicht aber für Anrufe oder SMS von Österreich in Länder der EU.

– Ist eine Datenroaming-Sperre aktiv?
Eine solche Sperre verhindert natürlich, dass im Ausland Datenverbindungen hergestellt werden können. Viele Kunden haben solche Sperren noch in Zeiten aktivieren lassen, als die Freieinheiten von Tarifen noch nicht im EU-Ausland genutzt werden konnten und denken jetzt ganz einfach nicht mehr daran.
– Ist Datenroaming im Gerät aktiviert?
Um im Ausland mobil surfen zu können, muss im Gerät Datenroaming aktiviert sein.
– Passen die APN-Einstellungen?
Überprüfen Sie die APN-Einstellungen im Gerät. Falls Sie nicht wissen, wo Sie das tun können, dann wenden Sie sich an unseren Kundenservice.
– Nichts von dem trifft zu?
Schalten Sie das Gerät aus, legen Sie die SIM-Karte neu ein und starten Sie es neu. Möglicherweise gibt es auch gerade eine Netzstörung bei dem Roaming-Partner, wo Sie eingebucht sind. Warten Sie ein wenig oder wählen Sie – falls möglich – ein anderes Netz.

Ja, das ist möglich. Beispielsweise dann, wenn Sie eine automatische Aktualisierung für Ihr E-Mail-Postfach eingerichtet haben und hier in regelmäßigen Abständen die entsprechende Synchronisation erfolgt. Oder wenn Sie ein ein Navi am Handy nutzen, für das Internet erforderlich ist, um das vorhandene Kartenmaterial zu ergänzen. Dabei entstehen Internetverbindungen, die Sie natürlich nicht bewusst herstellen und außerhalb der EU-Zone zu Kosten führen kann.

– Nutzen Sie einen unserer aktuelleren Tarife mit unlimitierten Freiminuten und Frei-SMS und einem Datenvolumen, wo nach Verbrauch keine weiteren Verbindungen möglich sind, müssen Sie im EU-Raum nicht mehr auf den Verbrauch achten.
– Haben Sie noch einen älteren Tarif in Verwendung, wo die Freiminuten und Frei-SMS limitiert sind, empfehlen wir eine regelmäßige Kontrolle der Freieinheiten.

– Geben Sie auf dem Ziffernblock des Handys wie folgt ein: **004*Sprachboxnummer# – senden
– Mit “senden“ ist hier die “Hörer-abheben-Taste“ gemeint, also die “Grüne Taste“. Mit diesem GSM-Code aktivieren Sie die sogenannte Bedingte Rufumleitung (Rufumleitung bei Nichterreichen, im Besetztfall und bei Nichtentgegennahme).
– Achtung! Wenn Sie ein mobiles Festnetz oder eine Multisim in Verwendung haben, dann darf bei den Rufumleitungen nichts geändert werden. Dies kann nämlich zur Nichterreichbarkeit führen!

Bei Deaktivierung per GSM Code geben Sie den GSM-Code (##002# senden) in die Tastatur ein und drücken dann die Anruf-Taste (grüne Taste/Hörer abheben Taste), damit schalten Sie alle Rufumleitungen ab.

– Vom Smartphone aus können Sie Ihre Sprachbox ganz einfach mit 0676 2200 abfragen, Sie gelangen so direkt ins Sprachboxmenü bzw. gleich bei den neuen Nachrichten.
– Im Ausland oder von einem anderen Gerät benötigen Sie zum Abhören:
– die vollständige Sprachboxnummer (z.B. +43676221234567)
– und das von Ihnen gewählte Boxenpasswort

– Im Ausland benötigen Sie neben der vollständigen Sprachboxnummer aus Sicherheitsgründen zum Abhören auch das von Ihnen selbst gewählte Boxenpasswort.
– Das Passwort wurde von Ihnen bei der ersten Nutzung der Box festgelegt, es besteht aus 4-6 Ziffern.
– Wichtiger Hinweis: Wenn Sie die Sprachbox noch nie aktiv hatten oder das Boxenpasswort nicht mehr wissen, und dringend auf die Box zugreifen müssen, benötigen Sie die Hilfe unseres Kundenservice.

– Bei einem Defekt haben Sie die Möglichkeit, Ihr Gerät innerhalb der Herstellergarantie überprüfen und reparieren zu lassen. Liegt kein Garantieausschlussgrund vor erfolgt dies natürlich kostenlos.
– Zubehör wie Akku oder Ladegerät muss nur dann mit eingesendet werden, wenn es mit dem reklamierten Fehler zusammenhängen kann (Ladeprobleme, Akkukapazität etc.).
– Sichern Sie vor der Einsendung oder Abgabe unbedingt Ihre Daten, beim Reparaturpartner ist das nicht möglich!

– Generell geben die Hersteller zwischen 12 & 24 Monate Garantie – wird ein Gerät innerhalb der Garantie defekt und der Fehler fällt in die Garantieleistung des Herstellers, repariert der Servicepartner das Gerät für Sie kostenlos. Die anfallenden Kosten übernimmt in diesen Fällen der Hersteller. Ausgenommen sind Schäden, die auf Grund einer nicht sachgerechten Nutzung der Geräte anfallen:
– Sturzschaden, Feuchtigkeitseintritt, Fremdeingriff, andere mechanische Beschädigungen

– Fällt der Schaden unter die Garantie, erfolgt die Reparatur kostenlos. Bei einem Garantieausschlussgrund wird ein Kostenvoranschlag für die Reparatur erstellt. Wenn Sie diesen nicht annehmen, fallen für den Kostenvoranschlag Kosten in Höhe von ca. € 30 an.
– Die Kostenvoranschläge werden erst im Rahmen der Überprüfung beim Servicepartner erstellt, eine Vorabauskunft über eventuelle Kosten einer Reparatur sind daher nicht möglich.
– Die gründliche Überprüfung eines Gerätes mit etwaiger Reparatur nimmt eine gewisse Zeit in Anspruch, bitte haben Sie daher Verständnis, dass vorab nicht beauskunftet werden kann, wie lange Sie auf Ihr Gerät verzichten müssen.
– Wichtiger Hinweis für iPhone-Nutzer:
– Die Garantie bei Apple beträgt 12 Monate. Wenn es sich um einen Schaden innerhalb der Garantieleistung handelt, wird Ihr Gerät kostenlos repariert.
– Falls Sie Ihr Gerät zur Reparatur einschicken, deaktivieren Sie vorher unbedingt die Funktion „Mein iPhone suchen‘, da ansonsten eine Reparatur nicht möglich ist und das iPhone unrepariert retourniert wird. Vornehmen können Sie die Deaktivierung direkt im Gerät unter “Einstellungen“ – ‚“Accounts & Passwörter“ – ‚iCloud“.

In der Kundenzone unter dem Punkt „meine Produkte“ können Sie die im laufenden Monat bereits verbrauchten Gesprächsminuten, SMS bzw. das bereits verbrauchte Datenvolumen einsehen.

Um Dienste dieser Art zu sperren oder auch um Sie zu entsperren genügt ein kurzes E-Mail oder Fax, in dem Sie uns den entsprechenden Sperr – bzw. Entsperrwunsch mitteilen.

Internet

Sie haben Fragen zu Ihrem Internet Anschluss oder benötigen Installationsanleitungen, dann sind Sie hier richtig.

Unter folgendem Link finden Sie unsere ADSL Installationsanleitungen.

Sie müssen den Postausgangsserver Ihrer Emailadresse verwenden und sicherstellen, dass Sie für den Postausgangsserver die Authentifizierung akiviert haben.

Ihr ADSL Paket ist in der Kundenzone unter dem Punkt Meine Produkte => DIALOG ADSL/XDSL ersichtlich.

Ihre Gratis E-Mailadresse können Sie in der Kundenzone unter dem Punkt „DIALOG E-Mail“ anlegen.

Hierbei muss unterschieden werden welche Herstellungsart sie gewählt haben:

ADSL Neuherstellung Selbstinstallation: Sie erhalten das Modem von der Telekom Austria per Post zugeschickt. Dieses müssen Sie selbst lt. der beiliegenden Beschreibung anstecken. Sobald das Lämpchen DSL / @ / Broadband durchgehen leuchtet, sollte Ihr ADSL Anschluss funktionieren!

ADSL Neuherstellung Installation durch Bautrupp: Hierbei wird das Modem von der Telekom Austria installiert und ab diesem Tag muss auch der Internetzugang funktionieren. Zwecks Terminvereinbarung meldet sich die TA unter der Nummer, die am ADSL Auftrag unter technischer Ansprechpartner angegeben ist

Providerwechsel: Telekom Austria => DIALOG telekom
Wechseln Sie von einem ADSL Anschluss der Telekom Austria zu DIALOG telekom, so können Sie unsere Zugangsdaten erst dann verwenden, wenn Sie sich mit Ihrer aon Speed Verbindung nicht mehr mit dem Internet verbinden können.

Providerwechsel: alternativer Anbieter => DIALOG telekom
Wechseln Sie von einem anderen alternativen Anbieter (z.B.: Tele2, UPC) zu DIALOG telekom, so können Sie mit unseren Daten sofort eine Internetverbindung herstellen.

0800-0699799Gratis Service-Hotline

Die DIALOG telekom bietet Ihnen immer die für Ihren Bedarf optimalen Tarife und Lösungen.
Daher beraten wir Sie gerne persönlich und Sie erhalten schnell Ihr individuelles Angebot.


SIE HABEN FRAGEN?Wir beraten Sie gerne!Wie dürfen wir Sie kontaktieren?

 per Rückruf
 per E-Mail

Persönliche Daten

Nützen Sie unseren kostenlosen Vergleichsservice
Einfach Ihre alte Rechnung uploaden und schon bekommen Sie ein besseres Angebot.